GEZ-Boykott ist so einfach. In 2016 fast 5 Millionen Nicht-Zahler und 4000 neue Klagen.

"Service-"Briefe von 16 Monaten:

o Bankeinzug kündigen
o Nicht mehr überweisen
o 1-2 Jahre abwarten
o Wegen Rechtsfehlern die
    Vollstreckung abweisen

Mit einem Klick die universell einlesbare OpenDocument-Vorlage herunterladen (*.odt). RTF-Format, M$-Vorlage hier.

  • Tragen Sie Ihre Adresse und falls vorhanden, Ihre Beitragsnummer ein.
  • Bitte Sie in dem Brief um Bestätigung des Eingangs Ihres Schreibens.
  • Schicken Sie das Schreiben am besten am nächsten Tag noch einmal, wenn Sie es per Mailanhang oder per Fax geschickt haben, das ist ja fast kein Aufwand. Wenn keine Bestätigung kommt, kein Problem, Sie lassen von Ihrer Bank rückbuchen.
  • Im einfachsten Fall schicken Sie eine E-Mail an antworten@rundfunkbeitrag.de (Klick! Fertige E-Mail!) mit dem gleichen Inhalt wie ein Brief. Bieten Sie zudem ausdrücklich an, dass Sie sich gern noch schriftlich identifizieren wenn die E-Mail nicht authentisch erscheint. Genaueres siehe Video.
  • Informieren Sie Freunde und Bekannte wie einfach der Boykott der Beiträge funktioniert.

Hier Ihren Boykott anzeigen, z.B. durch Kündigung Einzugsermächtigung/ Stopp von Zahlungen.

Konform mit EU-Gesetzen. Der Datenschutz wird eingehalten. Sie können den E-Mail-Verteiler jederzeit mit einem Klick abbestellen.

Geben Sie Ihren Namen mit Wohnort so ein, wie das im Internet öffentlich angezeigt werden darf. Siehe links die gelbe Liste! Es werden immer nur die neusten 10 veröffentlicht. Anoymisieren Sie bei bedarf, z.B.  "Iris H. , Raum Chemnitz".

Insider-Information: In der ersten E-Mail erfahren Sie, wie Sie ein Vollstreckungsersuchen 1-2 Jahre nach dem Boykott-Beginn wegen Rechtsfehler abweisen.

Bitte die Beiträge auf facebook oder vk.com/eckard_gerlach teilen, kommentieren!
Ebenso auf twitter.com/EckardGerlach

Haben Sie eigene Beiträge beschrieben? Bitte mir mailen, gerne teile/ kommentiere ich diese. Gruss E.Gerlach

Das ist zu tun:

  • Die Einzugsermächtigung kündigen oder kein Geld mehr überweisen.
  • Etwa 1-2 Jahre gefahrlos abwarten bis der Gerichtsvollzieher sich meldet
  • Vom Gerichtsvollzieher rechtlich einwandfreie und vollständige Vollstreckungs-dokumente verlangen und sich damit faktisch dauerhaft befreien. Folgen Sie der Anleitung von erfolgreichen Boykottierern, die Sie im E-Mail-Verteiler erhalten

Externe Links des Videos:

  • "Jetzt revoltieren auch unserer Behörden", Kopp-Verlag: hier
  • Video, Heiko Schrang: in 2016 4,5 Mio Verweigerer, 1,6 Mio Vollstr, 4.000 Klagen: https://youtu.be/DJ7XGSrJaos
  • Gerichtsvollzieher aus Niedersachsen hilft heimlich Verweigerern: hier
  • "GEZ ist ein Unternehmen und keine Behörde Vollstreckungen unrechtmäßig", Epochtimes: hier
  • Aktuell: Tübinger Richter zieht vor Europäischen Gerichtshof, Zwangsabgabe EU-konform? hier
  • Hohe Richter (LG Tübingen): Zwangsabgabe ist nicht rechtens: hier
  • Beamte können genauso den Zwangsbeitrag verweigern: hier
  • Tübinger Richter, Europäischer Gerichtshof: ist Zwangsbeitrag EU-Konform? Diskriminierung von Haushalten mit einem Verdiener: hier
  • Schlaraffenland: Angestellte von ARD und ZDF durchschnittlich 9000 Euro monatlich: hier
  • Staatliche Zensur: Behördlich gesperrtes Video: https://youtu.be/IO66UiBGq4Q
  • Staatliche Zensur: Kritiker werden mit sinnlosen teuren Klagen mundtot gemacht: hier
  • Aufkleber, blau  "GEZ - Ich zahle nicht" erhältlich in der Shop von Heiko Schrank: hier

Linksammlung zum Thema GEZ: http://gez-frei.aiai.de (Antrag Befreiung von Zwangsgebühren)

Eckard Gerlach

Liebe Freunde von Meinungsfreiheit, Selbstbestimmung und Demokratie,

der Boykott der Zwangsabgabe kann so einfach sein: Zahlung einstellen, 1-2 Jahre abwarten bis der Gerichtsvollzieher kommt, dann diesen mit zahlreichen Rechtsfehlern in den Vollstreckungesdokumenten wieder zurück schicken, denn die Dokumente müssen rechtlich einwandfrei sein:

Mit sehr wenig Aufwand verweigern auch Sie die Rundfunkgebühren, die nach Vertragsrecht illegal sind, sie wurden von Dritten zu Ihren Lasten beschlossen.

Es ist in vielen Orten in Deutschland schon seit einem Jahr ein Zufall, ob nach 1-2 Jahre des Boykott überhaupt gegen Sie vorgegangen wird, sprich ein Gerichtsvollzieher erscheint:

Link zum Artikel: hier

Es gibt Kommunen, die lassen die Vollstreckungsersuche absichtlich liegen oder verzögern zumindest. weil sie auf Ihrer Seite sind. Natürlich verkünden diese Kommunen das nicht öffentlich, sonst könnten sie von politisch korrekten Verwaltungsorganisationen der Länder unter Druck gesetzt werden, es zügig durchzuführen und eventuell sanktioniert werden:

Kommunen stellen sich solidarisch mit Verweigerern

Mittlerweile arbeiten selbst einige Gerichtsvollzieher mit den Verweigerern zusammen und unterstützen die im Boykott - in einem Fall aus Niedersachsen boykottiert dieser sogar selbst die Zwangsgebühr:

Gerichtsvollzieher hilft GEZ-Verweigerern

Link zum Artikel: hier

Lesen Sie täglich http://epochtimes.de, dann wissen Sie was Ihnen die Mainstreampresse vorenthält - und sogar noch Gebühren dafür verlangt.

Legen Sie los! Jetzt! In 5 Minuten verstärken Sie das Team von fast 5 Millionen Verweigerern und helfen mit das Monstrum GEZ finanziell zum Einsturz zu bringen: informieren Sie Freunde und Bekannte wie einfach und gefahrlos der Boykott für zumindest 1-2 Jahre ist oder verteilen Sie den Titanic-Aufkleber von Heiko Schrank:

Werbung machen, Aufkleber verteilen. Auf eigene Auto oder ...

Bitte hören Sie nicht auf Angstmacher, die Sie ohne Sachverständnis panisch vor Schufa-Eintrag oder
Kontopfändung bis hin zu Haftandrohung warnen. Bis der Gerichtsvollzieher sich nach typischerweise 1,5 bis 2 Jahren meldet passiert in dieser Sache gar nichts. ... siehe Video.

Die GEZ ist keine Behörde, sondern eher ein Unternehmen, das hat das Landgericht Tübingen festgestellt. Daher sind Zwangsvollstreckungen über Behörden nicht rechtens und die Leistungen von ARD und ZDF müssen explizit bestellt worden sein:

Gerichtsurteil: GEZ ist Unternehmen, keine Behörde – Verwaltungsvollstreckung unrechtmäßig

Gerichtsurteil: Zwangsvollstreckungen des GEZ ist Unternehmen, keine Behörde – Verwaltungsvollstreckung unrechtmäßig

Hier zum Artikel auf deutsch.rt.com

Unterstützen Sie im 25-Cent-Club Kläger mit 5 Euro (oder mehr). Sie investieren so viel Zeit, da sollen sie nicht auf ihren Kosten sitzenbleiben, ok?

Hier geht's zum 25-Cent-Club: http://25-Cent-Club.aiai.de

 

Los geht's:

  • Eigenen Boykott bekannt geben (anonymisiert)
  • Insider-Information erhalten wie die Vollstreckung abgewiesen werden kann

Wahrheit und Demokratie verteidigen. Nein zu Zwangsgebühren für das Spitzenverdiener-Schlaraffenland ARD, ZDF und Radiosender der Länder!

Mein Vorschlag: Kündigung Sie noch heute Ihre Zahlungen der "Haushalts-Zwangs-Abgabe" per Brief, Fax oder E-Mail:

Sie haben die vergangenen Jahre das Merkel-Establishment von CDU/CSU, SPD, Grüne, Linke und FDP gewählt, richtig? Dann sind sie mit "Schuld" an dem gegenwärtigen Zustand. Wählen Sie eine der 37 alternativen Parteien! Darüber hinaus bestellen Sie diesen Aufkleber für Ihr Auto, ihre Tasche, Haustüre, usw. oder drucken den selbst aus und hängen ihn an Ihre Haustüre, von innen an eine seitliche Fensterscheibe Ihres Autos. Sie kommen damit auch mit anderen Menschen auf lustige Weise in Kontakt und können über die 37 Alternativen ungezwungen sprechen. Machen Sie dabei natürlich Werbung für Ihren Favoriten.

Hier geht es zu den 37 Alternativen und zum Aufkleber: http://37.aiai.de

Sinnlose Klage gegen Blogger und Webseitenbetreiber:

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/mundtot-gemacht-kritische-blogger-und-aktivisten-werden-zunehmend-wirtschaftlichem-druck-ausgesetzt-a2182836.html

 

Sagen Sie mir 10-20 Euro für den Fall zu, dass ich sinnlos verklagt werden mit wirtschaftlich mundtot zu machen?

Bitte 10-20 Euro zusagen für den Fall, dass ich sinnlos verlagt werde.

Hier 10-20 Euro zusagen für den Falle der Fälle, der hoffentlich nie eintritt: http://anwalt.aiai.de

Danke schon mal,

Eckard Gerlach

Los geht's:

  • Eigenen Boykott bekannt geben (anonymisiert)
  • Insider-Information erhalten wie die Vollstreckung abgewiesen werden kann

Wahrheit und Demokratie verteidigen. Nein zu Zwangsgebühren für das Spitzenverdiener-Schlaraffenland ARD, ZDF und Radiosender der Länder!

Heiko Schrang im Interview: Alleine in 2016: * 4,5 Millionen Nicht-Zahler in 2016, * 4.000 neue Klagen gegen die GEZ, * 1,6 Millionen Vollstreckungsersuche . Video ab Minute 2:20.

Wann geht die GEZ-Titanic unter?

Den Aufkleber gibts bei Heiko Schrang auf seiner Webseite https://shop.macht-steuert-wissen.de
Den Aufkleber gibts bei Heiko Schrang auf seiner Webseite https://shop.macht-steuert-wissen.de

Haben Sie eine Idee, eine Anregung oder eine Frage? Einen Verbesserungsvorschlag? Was fehlt?

Ihre E-Mail-Adresse

Ihre Nachricht



Zusage von 10-20 Euro für einen Rechtsanwalt für den Fall der Fälle der hoffentlich nie eintritt:  Sie können mir mit einer Zusage von 10-20 Euro für einen Rechtsanwalt für mich, wenn ich verklagt würde für das, was ich hier mache, sehr gut den Rücken freihalten.  Hier: http://anwalt.aiai.de . Dann kann ich nicht noch an meiner ehrenamtlichen Arbeit hier wirtschaftlich zugrunde gerichtet werden. Denn genau das ist offensichtlich Absicht des Establishments in letzten Monaten: Blogger wie ich sollen mit Klagen, die im Streitwert gleich sehr hoch angesetzt werden und somit Anwaltszwang besteht, der dann einige Tausender  kostet,  in den Ruin getrieben werden. Gerichtskosten sind nicht das Problem, sondern Anwaltskosten und wenn es dumm läuft auch die des Gegners. Siehe dazu das Video dieser Seite "GEZ-Boykott ist so einfach", gegen Ende.
Eine Spenden-Zusage ist nicht verpflichtend! Das Geld wird - wenn es denn jemals gebraucht wird - auch dann angefragt wenn ich einen Anwalt nehmen muss und das Geld geht auch nie an mich, sondern direkt an den Anwalt, der schreibt Ihnen dann. Hier können Sie 10-20 Euro unverbindlich zusagen: http://anwalt.aiai.de . Ich bin sicher, dass wenn ich 1o.ooo Euro Zusagen haben, dann werde ich auch nicht mehr verklagt, weil meine "Gegner" (das GEZ-Establishment) ja auch hier mitlesen und meiner Spenden-Zusage-Seite für meinen Verteidigungsfall wissen und dann wäre eine Klage gegen mich sinnlos für sie, weil sie mich nicht schädigt! Also: sagen Sie 10 Euro zu und bokottieren sie fleißig! 🙂

 

Spenden persönlich an micht: Dieses Projekt lebt von Idealismus und Spenden, spenden Sie 5, 10 oder 20 Euro! 🙂 Hier klicken 

 

Eckard Gerlach