Dalai Lama: “Europa hat jetzt schon zu viele Migranten”. Merkel: “Wir schaffen das!”

28.07.2016

Dalai Lama warnte schon Ende Mai 2016 vor einer verfehlten Politik der Masseneinwanderung von Millionen Migranten nach Europa. Die Flüchtlinge sollten nur vorübergehend aufgenommen werden (*1):

>>Video zu Dalai Lama und der auch dieses Jahr 2016 steigenden Anzahl an Einwanderern:

 

Bundeskanzlerin Merkel wiederholte am 28.7.2016 bei einer Pressekonferenz infolge des Terror von Nizza, Würzburg, Ansbach, Reutlingen, Paris, Orlando, Brüssel ihr Mantra: “Wir schaffen das!” (*2). “Wie?” sagte sie nicht – wie sonst immer während ihrer gesamten Regierungszeit, nur bei den offenen Grenzen für die Masseneinwanderung von Millionen von Wirtschaftsmigranten hat sie gehandelt: Grenze auf, Migranten rein (*3). Dass 60% der Einwanderer Wirtschaftsflüchtlinge sind, das gibt selbst Frans Timmermans, Vize-Präsident der EU-Kommission zu (*4). Wenn einer der größten Verfechter der Masseneinwanderung das zugibt, liegt die Realität vermutlich bei 95% Wirtschaftsmigranten.

Deutsche Politiker haben sich erst Mitte Juli selbst die Bezüge erhöht, um 2,2% und das natürlich rückwirkend zum März 2016 (*5). Und, damit solche unpopulären “Selbstbereicherungen” nicht zu häufig in der Presse stehen, wurde gleich eine Erhöhung um 2,35% ab Februar 2017 mit beschlossen. In Summe fast 5% und das in einer Zeit mit Inflation fast gleich null. Politiker beziehen zwischen 10.000,- bis 20.000,- Euro pro Monat und 5% davon sind 500,- bis 1.000,- Euro. Für 30% der arbeitenden Bevölkerung in Deutschland wäre das eine Erhöhung des Einkommens, das sie bis zum Lebensende nicht mehr erreichen würden.

>>Wenn Ihnen finanzielle Gerechtigkeit und Sicherheit etwas bedeuten, dann tragen Sie jetzt in den kostenlosen E-Mail-Verteiler ein.

Für die arbeitende Bevölkerung gibt es nicht etwa auch 5% mehr, dafür aber absehbar:

  • Erhöhung der Krankenkassenbeiträge weil 3 Millionen oder mehr kulturelle Bereicherer in den Genuss der medizinischen Versorgung kommen sollen
  • Steuererhöhungen, um den explodierenden Security-Bedarf in Schwimmbädern, öffentlichen Veranstaltungen und in öffentlichen Verkehrsmitteln zu bezahlen
  • Steuererhöhungen für einen massiven Ausbau der Polizei und Terror-Eingreiftruppen und
  • Steuererhöhungen, um auf Dauer 3 Millionen oder mehr Migranten eine Wohnung und Hartz4 zu bezahlen.

Und es kommen die Kosten für die eigenen Sicherheit dazu

  • Absicherung der eigenen Wohnung gegen Einbrüche
  • Absicherung beim Zurücklegen von Wegen in der Öffentlichkeit, etwa mit Taxi statt bisher mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder zu Fuß
  • Wiederbeschaffung bei Diebstahl.

 

Das Erziehen von Kindern wird für die deutsche Bevölkerung bei steigenden Lasten immer mehr zu einem Luxus. Migranten hingegen werden großzügig mit Steuergeldern ausgestattet, so bekommt eine Migranten-Familie mit 3 Kindern in Österreich monatlich 5118 Euro (*6) und das Geld muss nicht noch versteuert werden, es ist rein netto, also 1.000 Euro pro Kopf ohne Abzüge! In Deutschland ist es ähnlich. Mit einem Kindergeld von nur 150,- bis  190,- Euro für Deutsche darf es nicht verwundern, wenn immer weniger Frauen sich für Kinder entscheiden, wenn sie auch beruflich aktiv werden und trotz flexiblen und somit familienfeindlichen Arbeitszeiten auf eigenen Beinen stehen wollen.

Gleichberechtigt.eu fordert den Ausgleich zumindest der anfallenden Kosten. 850.- Euro für jeden integrierten und friedlichen Einwohner Deutschlands und 1.000,- Euro für jedes Kind. In Gegenwart der Ausgaben für Migranten von 2.000 – 3.000 Euro jeden Monat und 5.300 – 10.000 Euro für jedes unbegleitete Migrantenkind, ist das sehr bescheiden.

Tragen Sie sich jetzt in den kostenlosen E-Mail-Verteiler ein und verpassen Sie nicht die nächsten Schritte die Forderung von 850,- Euro pro Monat durchzusetzen.

Eckard Gerlach

 

Quellen:
(*1) Dalai Lama: http://diepresse.com/home/panorama/religion/5000451/Dalai-Lama_Zu-viele-Fluchtlinge-in-Europa
(*2) “Wir schaffen das!” auch noch nach Terror-Woche:  https://www.youtube.com/watch?v=cScB2bfqPFw
(*3) Offene Grenzen  http://www.epochtimes.de/politik/europa/merkel-fordert-offene-grenzen-fuer-neuen-fluechtlingsstrom-a1334537.html
(*4) 60% sind Wirtschaftsflüchtlinge http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/28/eu-gesteht-60-prozent-der-einwanderer-sind-keine-fluechtlinge/
(*5) Politiker erhöhen sich die Bezüge (Diäten) http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/07/13/bundesregierung-beschliesst-hoehere-gehaelter-fuer-sich-selbst/
(*6) 5118 Euro (netto!) für 5-köpfige Migrantenfamilie: http://opposition24.com/511810-euro-fuer-fluechtlingsfamilie-strache-meint-so-kann-es-nicht-weiter-gehen/288077

Hinterlassen Sie gerne einen Kommentar oder eine Anfrage!

* Denotes Required Field

Diesen Artikel vorlesen (5 Minuten):

Audio als mp3 auf das Smartphone/ Tablet herunterladen, um es unterwegs, beim Aufräumen ... zu hören. Hier als ".mp3_"