25% der Muslime sympathisieren mit Islamisten – sind Muslime integrierbar?

26.07.2016

25% der Muslime in England, vielmehr der jüngeren Muslime, sympathisieren mit Islamisten (*1). Die muslimische Gesellschaft ist in England schon seit Jahrzehnten etabliert und nicht erst jüngst zum großen Teil eingewandert wie in Deutschland. Die Sympathie mit Selbstmordattentätern ist also kein Anfangs-“Frust” direkt nach Einwanderung, sondern offensichtlich Bestandteil junger muslimischer Kultur. Ähnliche Zahlen sind in Deutschland zu erwarten.

Jeder fünfte Moslem sympathisiert mit Islamisten. Quelle: Junge Freiheit bzw. Zeitung Sun, England

Mit dem Attentat von Ansbach von vergangenem Sonntag (*2)  von einem Syrer ist nun auch der perfide Typ Selbstmordanschlag mit Sprengstoff-Rucksack und Metallstücken zur Steigerung der tödlichen Wirkung in Deutschland angekommen und wird vermutlich nicht der einzige bleiben, wenn die 25% Sympathie für derartige Attentate in Betracht gezogen wird.

Für 47% der jungen Muslime ist die Scharia wichtiger. Diese Muslime beantworteten bei einer Emnid-Umfrage der Universität Münster die folgende Aussage mit JA: „Die Befolgung der Gebote meiner Religion ist für mich wichtiger als die Gesetze des Staates, in dem ich lebe“. (*3)

Wenn jetzt noch berücksichtigt wird, dass männliche Muslime in England zu 50% und weibliche zu 70% arbeitslos sind (*4), dann muss angezweifelt werden, ob Muslime sich überhaupt integrieren wollen oder lassen. In Frankreich sind 60-70% der Haftinsassen Muslime, obwohl diese nur einen Bevölkerungsanteil von ca. 12% ausmachen (*5). In Berlin und anderen deutschen Städten terrorisieren muslimisch-libanesische Clans ganze Stadtteile und sind auch heute noch, 30 Jahre nach Einwanderung als Flüchtlinge, infolge des libanesischen Bürgerkrieges der 80er-Jahre und bereits in der zweiten Generation lebend, zu 90% arbeitslos (*6). Zudem stellten in Berlin die Muslime laut trendings.de im Jahr 2009 zu 90% die Haftinsassen (*6b).

Und trotz dieser vielfach belegbaren Zweifel werden auch muslimische Migranten alias „Flüchtlinge“ in Deutschland mit 2.000,- bis 3.000,- Euro pro Monat gefördert (*7) – Jugendliche sogar mit dem Doppelten, im Bundesdurchschnitt 5.300,- pro Monat (*8), wie z.B. der minderjährige Attentäter von Würzburg, mit mindestens 50.000,- im ersten Jahr, also mindestens 4.000,- Euro pro Monat (*9).

Anhand der Statistiken und Zahlen ist es fragwürdig, ob Muslime derartig hoch gefördert werden sollen. Es ist fraglich, ob die Förderung jemals wieder als volkswirtschaftlicher Nutzen zurück kommt. Und da die Finanzierung der Förderung auf Schulden basiert, ist es verantwortungslos, diese Last künftigen Generationen aufzubürden oder durch höhere Steuern wieder vom arbeitenden Volk zu holen bzw. einen Schuldenschnitt auf alle Bankeinlagen, Wertpapiere und Wertgüter zu machen.

Gleichberechtigt.eu fordert sofortige Gleichberechtigung der deutschen Bevölkerung mit Asylanten in finanzieller Hinsicht, das heißt 2.000,- bis 3.000,- Euro für alle. In einem ersten Schritt fordern wie nur bescheidene 850,- für jeden Erwachsenen pro Monat und 1.000,- Euro für jedes Kind. Um dieses Ziel zu erreichen, tragen Sie sich bitte in den kostenlosen E-Mail-Verteiler auf http://gleichberechtigt.eu ein – wenn Sie das nicht schon getan haben.

Gerne verlinken oder teilen Sie diese Webseite, z.B. auf facebook.

Eckard Gerlach

PS: Das Märchen von den überaus friedlichen, freundlichen und ehrgeizigen Syrern sollte mit Ansbach endgültig ausgeträumt sein, eigentlich auch vorher schon:
a) Vereitelter Terror-Anschlag in Düsseldorf: Es sollten in der Innenstadt mit Maschinengewehren so viele Menschen wie möglich getötet werden. Täter: 4 Syrer http://www.n-tv.de/politik/Terroranschlag-in-Duesseldorf-verhindert-article17840126.html
b) An den sexuellen Übergriffen und Vergewaltigungen von Frauen an Silvester in Köln und München waren maßgeblich Syrer beteiligt. Bitte selbst googlen!
c) Dänemark: Die Migrantengruppe mit der schlechtesten Beschäftigungsquote 22,5% nach 10 Jahren „Integration“ sind Syrer:   http://de.gatestoneinstitute.org/6988/europa-muslimischen-bereicherung
d) Gruppenvergewaltigung von 2 Mädchen durch 4 Syrer an Silvester in Weil am Rhein: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/gruppenvergewaltigung-in-weil-am-rhein-vier-syrer-in-haft/comment-page-1/
e) Syrer gesteht 20 Exekutionen in Syrien: http://www.epochtimes.de/politik/europa/tirol-syrer-gesteht-20-exekutionen-drei-terrorverdaechtigte-verhaftet-a1337868.html?neuste=1
f) 24-jähriger Syrer versucht drei Frauen in dreißig Minuten zu überfallen: 2 versuchte Vergewaltigungen, 1 versuchter Raub: http://www.shortnews.de/id/1178095/mittweida-drei-frauen-innerhalb-von-zwei-stunden-ueberfallen
g) 13% der syrischen Flüchtlinge sympathisieren mit dem IS (sind Syrer nicht vor dem IS geflohen???):
https://www.aei.org/publication/poll-13-of-syrian-refugees-are-isis-sympathizers
h) Massenhaft sexuelle Belästigungen durch Syrer in Schwimmbädern, bitte selbst googlen!
i) Syrer in Toronto: „Eure Gesetze interessieren uns nicht!“ http://opposition24.com/moslems-in-toronto-finden-9-jaehrige-maedchen-sind-erwachsene/289554

 

Verweise / Quellen:

(*1) Jeder fünfte Moslem sympathisiert mit Islamisten
https://jungefreiheit.de/kultur/medien/2015/jeder-fuenfte-moslem-sympathisiert-mit-islamisten/
(*2) http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/update-bombenanschlag-mit-metallteilen-vor-ansbacher-open-air-syrischer-fluechtlinge-27-sprengt-sich-in-die-luft-a1346382.html
(*3) http://www.welt.de/politik/deutschland/article156269271/Islam-Gebote-stehen-ueber-dem-Gesetz-findet-fast-die-Haelfte.html
(*4) http://de.gatestoneinstitute.org/6988/europa-muslimischen-bereicherung
(*5) http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/content/article/2008/04/28/AR2008042802560.html
http://www.pi-news.net/2014/11/frankreichs-haeftlinge-zu-60-prozent-moslems/
(*6) http://www.ghadban.de/de/wp-content/data/die-libanon-fluchtlinge2.pdf
http://www.bild.de/politik/2010/statistik-90-prozent-der-libanesen-kriegen-geld-vom-amt-14746178.bild.html
(*6b) http://www.trendings.de/trending-topics/berliner-haftanstalten-90-prozent-moslems-422
(*7) http://www.welt.de/wirtschaft/article147697183/Kosten-von-bis-zu-30-Milliarden-Euro-jedes-Jahr.html
(*8) http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/5300-euro-im-monat-pro-fluechtlingskind-und-millionen-familiennachzuege-cdu-politiker-warnt-vor-ueberlastung-a1290637.html
(*9) http://www.merkur.de/politik/terroranschlag-wuerzburg-so-viel-zahlten-steuerzahler-fuer-betreuung-von-attentaeter-meta-6595418.html

Hinterlassen Sie gerne einen Kommentar oder eine Anfrage!

* Denotes Required Field

Diesen Artikel vorlesen (7 Minuten):

Audio als mp3 auf das Smartphone/ Tablet herunterladen, um es unterwegs, beim Aufräumen ... zu hören. Hier als ".mp3_"



Gleichbehandlung mit Asylanten. 850,- € für alle. 1000,- € für alle Kinder u. Jugendlichen!

Finanzielle Gleichbehandlung mit Asylanten und Gleichbehandlung vor dem Gesetz bei Straftaten. Das Grundgesetz Artikel 3 sichert Gleichbehandlung zu. E-Mail-Verteiler:
Sie können sich mit nur einem Klick jederzeit wieder austragen! 100% rechtskonform mit EU-Gesetzen.
Direkt zur Petition: petition123.eu/ki1ooo
Das erwartet Sie im >>E-Mail-Verteiler
Spende? Mit 2,- € mit dabei: hier klicken!